Geschäftsgebaren

Rudyard Kipling erhielt den Brief eines Bewunderers: „Ich hörte, dass Sie für jedes geschriebene Wort einen Dollar erhalten. Beiliegend ein Dollar mit der Bitte um Kostprobe.“ Darauf erwiderte Kipling brieflich nur: „Danke!“ Ein weiterer Brief erreichte den Schriftsteller ein paar Tage später: „Habe Ihren Brief für zwei Dollar verkauft. Anbei finden Sie Ihre Gewinnbeteiligung abzüglich des Portos. Danke.“
Der Florentiner Autor Carlo Collodi streifte eines Morgens völlig deprimiert durch die Stadt. Er hatte gerade eine große Summe im Casino verloren, aber nicht zahlen können. So musste er mit seinem guten Namen bürgen. Da begegnete ihm sein Verleger, der fragte ihn nach seinem Kummer und bot an, ihm das Geld vorzustrecken. Collodi lehnte ab. Später, nach ein paar Stunden Ruhe, besann er sich aber. Er ging zum Haus seines Verlegers, fand es jedoch verwaist vor, aller-dings lag ein praller Geldbeutel mitsamt einer Quittung dort für ihn bereit. Collodi unterschrieb diese – verbunden mit der Verpflichtung, binnen eines Jahres ein Kinderbuch abzuliefern – und schuf darauf in kürzester Zeit den berühmten Pinocchio.

 

Hier finden Sie unsere AGB